de en

Blenderei

3D-Grafik – Illustration & Animation

St. Gertrud

welcome to my room – St. Gertrud in Köln – eine gemeinsame Ausstellung von Künstlerinnen aus Köln, Paris und Leipzig

Öffnungszeiten: Do–So 13:00–18:00 vom 11.3. bis 7.4.2017.
Vernissage: 10.3., 19:00.
Finissage: 7.4., 19:00.
Eventseite auf Facebook

Dokumentation

St. Gertrud ist bekannt für ihre außergewöhnliche Architektur, entworfen und gebaut wurde sie zwischen 1960–1965 von Gottfried Böhm. Ein Kunstwerk in bzw. für diese Kirche zu entwickeln, ist angesichts der imposanten brutalistischen Architektur eine besondere Herausforderung. Neben eindeutig religiösen Aspekten kann die besondere Atmosphäre, die die Architektur St. Gertruds hervorruft, hinsichtlich der eigenen künstlerischen Arbeit nicht negiert werden. Daher haben wir uns zu Beginn des Arbeitsprozesses darauf konzentriert, uns intensiv mit der Architektur und ihrer Struktur auseinanderzusetzen. Im Rahmen der Recherchearbeit haben wir eine künstlerische Analyse der Architektur mittels des in Blender modellierten Modells durchgeführt und verschiedene Richtungen, die unsere Arbeit(en) nehmen könnten, diskutiert.

Dabei hat sich herausgestellt, dass das Arbeiten mit dem 3D-Modell in Blender mindestens zwei besondere Eigenschaften mitbringt: Zum einen den offensichtlichen Vorteil, Dimensionen von Gebäude und Kunstwerk miteinander in Relation zu setzen, um Realisierbarkeit und Wirkung zu überprüfen. Zum anderen aber auch die Möglichkeit, über das konkrete Arbeiten im Modell, indem einzelne Elemente bewegt, rotiert, gespiegelt oder aus ihrem Zusammenhang genommen werden, den eigenen Denkprozess zu öffnen und neue Sichtweisen zu entwickeln. Auch die Möglichkeit, Materialeigenschaften in Blender zu ändern, fungiert als Katalysator, um neue Wege einzuschlagen. So kann das Arbeiten mit Blender nicht nur als reiner Visualisierungsprozess betrachtet werden, sondern als künstlerischer Akt selbst verstanden werden. Die Ausstellung findet im März und April 2017 statt.